Sie befinden sich hier: Pflanzen- & Tierwelt / Natur (be-)schützen
20.01.2018

Veranstaltungen

Januar - 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 02 03 04
05
06
07
08 09 10 11 12
13
14 15 16 17 18
19
20
21 22 23 24 25
26
27
28 29 30 31  
Freitag, 05. Januar 2018
Sonntag, 07. Januar 2018
Freitag, 19. Januar 2018
Kath. Kirchengem. - Antoniusmesse
Ort: Antonius Kapelle Alfert
Samstag, 20. Januar 2018
Freiw. Feuerwehr - Jahreshauptversammlung
Ort: Feuerwehrgerätehaus
Freitag, 26. Januar 2018
Frauengem. KFD - Karneval
Ort: Schützenhalle, kleiner Saal
Samstag, 27. Januar 2018
TV Germania - Jahreshauptversammlung
Ort: Schützenhalle, kleiner Saal

Vereine

Ostwig: Alte Post
Ostwig trifft

Fauna-Flora-Habitat-Gebiete (FFH)

Die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie ist eine Naturschutz-Richtlinie der Europäischen Union.
Sie hat sich zum Ziel gesetzt wildlebende Arten, deren Lebensräume und die europaweite Vernetzung dieser Lebensräume zu schützen und zu sichern. Die Vernetzung dient der Bewahrung, Wiederherstellung und Entwicklung ökologischer Wechselbeziehungen sowie der Förderung natürlichier Ausbreitungsprozesse.
Im Hochsauerlandkreis sind 55 FFH-Gebiete mit einer Fläche von ca. 30.000 ha durch das Land NRW an die EU gemeldet worden.

FFH-Gebiet Höhlen und Stollen bei Olsberg und Bestwig           Das nächstgelegene Gebiet an Ostwig ist das FFH-Gebiet "Höhlen und Stollen bei Olsberg und Bestwig". Dieses zeichnet sich besonders durch seine Buchenwälder, Felsklippen, sowie Höhlen und Stollen aus. Besonders bedeutend für diesen Lebensraum ist ein hohes Fledermausvorkommen.

Durch vorgegebene Richtlinien möchte man zum einen vor allem die Höhlen, Stollen und Buchenwälder in diesem Gebiet erhalten und schützen, zum anderen verbaute Stollen und Eingänge wiederherstellen und naturnah umbauen.

Quellen:
http://www.ffh-gebiete.de/natura2000/grundlagen/
http://www.fauna-flora-habitatrichtlinie.de/

 

Naturschutzgebiete

Naturschutzgebiete (NSG) bilden die strengste Gebietsschutz-Kategorie. Sie werden zur Erhaltung von Lebensgemeinschaften oder Biotopen bestimmter wildlebender Tier- und Pflanzenarten ausgewiesen. Außerdem dienen sie der Wiederherstellung von Lebensgemeinschaften und Lebensstätten von vorbestimmten Arten.

Im Hochsauerlandkreis gibt es rund 555 Naturschutzgebiete mit einer Fläche von ca. 26.000 ha.

In Naturschutzgebieten sind alle Handlungen verboten, die das geschützte Gebiet zerstören, beschädigen oder verändern können (z.B. Bauverbote, Rauchen oder unnötiger Lärm). Die Regelungen sind für jeden Bürger bindend.

 
Rund um Ostwig kann man folgende Naturschutzgebiete finden:

  1. NSG Bestwiger Ruhrtal
  2. NSG Nuttlarer Schiefergrube
  3. NSG Steinberg / Im Hagen
  4. NSG Breberg



Quelle:
http://www.hochsauerlandkreis.de/buergerinfo/produkte/pr65.php
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Zeichen_Naturschutzgebiet.svg&filetimestamp=20100418101728