Sie befinden sich hier: Vereine & Unternehmen
22.09.2017

Veranstaltungen

September - 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
 
01
02
03
04 05 06 07 08
09
10
11 12 13 14 15
16
17 18
19
20 21 23
24
25 26 27 28 29
30
Sonntag, 10. September 2017
Samstag, 16. September 2017
Samstag, 30. September 2017

Vereine

Woll ...
< Vorheriger Artikel
Mittwoch, 22.03.2017 19:27 Alter: 183 Tage
Kategorie: Aktuelles

Generalversammlung der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Ostwig


Wahlen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Generalversammlung der St.-Antonius-Schützenbruderschaft. Der gesamte Festvorstand und der Hallenausschuss wurden neu gewählt.

96 Mitglieder begrüßte der 1. Brudermeister Dr. Paul Heinz Liese im Kleinen Saal der Schützenhalle. 

Nach der Totenehrung gaben Schriftführer Paul Theo Sommer, Franz-Josef Niggemann für die Schießsportabteilung und der neu gewählte Jungschützenvertreter Felix Odenthal einen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins. Seinen ersten Kassenbericht erstattete der neue  Geschäftsführer Frank Aufderbeck . Er berichtete sehr anschaulich  über die gesunden Finanzen der Bruderschaft.

Der Festvorstand hat in den nächsten drei Jahren folgende Besetzung:  Hauptzugführer Jürgen Beule und Ralf Hömberg,  Zugführer Jörg Valentin und Andre Kollek ,  Fähnriche Marius Funke  und Wolfgang Völlmecke  mit den  Fahnenoffizieren  Michael Humpert und Christian Klamandt  bzw. Maximilian Rath und Jürgen Schmücker. Die Seniorenfahne besetzen Franz-Josef Sommer, Franz Buth und Karl Adam  

Im Hallenausschuss wurden Michael Odenthal als Vorsitzender, Reinhard Braukmann als sein Vertreter sowie Frank Bültmann, Michael Busch , Rüdiger Liese, Stefan Lira, Andreas Mönig, Hans-Jürgen Müller, und Klaus Rose  in ihren Ämtern bestätigt.  Aus Altersgründen und auf eigenen Wunsch schied Jürgen Gahler nach 25 Jahren aus diesem Gremium aus. Unter großem Applaus der Versammlung erinnerten Brudermeister und Hallenausschussvorsitzender an die vielen Malerarbeiten, die Jürgen Gahler in mittlerweile 2 ½ Jahrzehnten in und an der Schützenhalle erledigt  hat. Zu seinem Nachfolger im Ausschuss wurde der noch amtierende Schützenkönig Udo Peetz gewählt.    

Beim Tagesordnungspunkt Renovierungen, bauliche Maßnahmen berichtete Michael Odenthal unter anderem über  die Umgestaltung der Parkanlage hinter der Schützenhalle, die Erneuerung des Tanzbodens im großen Saal und den Austausch der Fenster an der Hallennordseite.

Beim Ausblick auf das diesjährige Schützenfest wies Hauptmann Franz-Josef Niggemann darauf hin, dass der Zeitplan des Schützenfestes  geändert wird. Grund ist die Verlegung der Schützenmesse vom Sonntag auf den Samstag. Ausschlaggebend für diese Änderung war die zuletzt sehr geringe Beteiligung an der Sonntagmesse. Die Festansage und der anschließende erste Festzug am Samstag werden gegenüber der bisherigen Regelung um eine Stunde vorgezogen, das Antreten der Schützen am Sonntagmorgen an der Kirche erfolgt 45 Minuten später.

Zum Schluss der Versammlung berichtete Ortsvorsteher Manfred Ramspott von der Teilnahme der Ostwiger am Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ Der Arbeitskreis hierzu, in dem auch die Antoniusschützen vertreten sind, hat bereits  zum ersten Mal getagt.